Archiv für die Kategorie „Garten“

Das „Schwimmbecken“ des Stammhalters hatte letztes Jahr den Rasen in einem 220x310cm großen Stück direkt zwischen Terasse und bepflanzter Böschung weitgehend zerstört. Auch über den Spätherbst und Winter hatte sich der Rasen nicht mehr erholt. Ausserdem war durch das Gefälle im Rasen vom Haus weg immer Vorsicht geboten, den Wasserablauf der Filterpumpe nicht leerlaufen zu lassen.

Daher wurde in der Woche nach Ostern kurzerhand etwas Oberboden abgenommen, 3×7 Gehwegplatten (30x30x4) auf Betonpolster in Waage ausgerichtet, die Unterkonstruktion ausgerichtet und die Sibirische Lärche Terassendielen im Holzwerk Haidt besorgt. Da etwas über 3 Meter zu belegen waren musste ich zu den 4m Brettern greifen. Das hat den Projektpreis um ca. 90 EUR erhöht :/ Dafür wird es noch ein Verwertungsprojekt für die Abschnitte geben. Auf der Ideenliste finden sich Stichworte wie Fußbank und kleiner Terassentisch. Hier haben wir den Fugenabstand von 4mm der durch die Abstandshalter vorgegeben war gewählt. 2014 hatte ich zwischen 6mm und 7mm variiert. Da im Winter sonst quasi gar keine Fuge mehr bleibt.

Im Gegensatz zur Hauptterasse, wo die Passstücke ans Ende der Fläche kamen, haben wir bei diesem kleinen Deck die Dielen wechselweise von beiden Seiten verlegt. Die Dielen waren diesmal sehr gerade, so dass wir den Brettrichter nicht oft und wenn, dann wenig einsetzen mussten. Am Ende war für die Passdiele in der Mitte eine Differenz von ca. 3mm zwischen beiden Endbreiten zu verzeichnen. Das kann sich IMO sehen lassen.

Natürlich wurde die Schnittkante dann wie bei der ungeschnittenen Seite mit einem Radiusfräser bearbeitet, so dass die Diele „original“ aussieht. Genauso die Stirnseiten nach dem Längenschnitt. Abschliessend wurden die Seiten verblendet, da dieses Deck ja über der Erde steht.

Das Holz darf jetzt etwas ausbluten bevor es analog der Hauptterasse geölt wird. Die Schrauben werden noch per Hand nachgedreht wo sie aus der Fläche hervorstehen. Der Drehmomentbegrenzer des Akkuschraubers war nur bedingt hilfreich, da die Lärche nicht sehr homogen ist.

 

Die letztjährige ToDo-Liste war ja ganz hilfreich, daher gibt es für dieses Jahr natürlich eine neue Liste. Unerledigte Punkte vom letzten Jahr wurden übernommen.

  • Aussenbereich
    • Rasen düngen (Februar / März)
    • Fertigstellung Elektrik Garage
    • Fahrradhalter Garage
    • Terasse auf Garage bauen
    • Geländer für Garage
    • Abdichtung Garage prüfen
    • Brandschutztür Garage weiß lacken
    • Gleichschliessende Schliesszylinder in Aussentüren verbauen
    • Sandkasten zum Grillplatz umbauen, Pflastern, Mauern
    • Plattform für Pool bauen
  • Innenbereich
    • Schränke Werkstatt
    • Neue Esszimmerlampe 120cm
    • Lampe Technikraum
    • Garderobenbereich EG (Spiegel, Schuhablage)
    • Wäscheabwurf
    • Zentralstaubsauger
    • „Garderobe“ Keller bei Besta
    • Neuer TV 55+ Zoll
    • Wandhalterung für TVs
    • Beleuchtung Kinderzimmer
  • Nutzgarten
    • Erde mit Hornspänen düngen
  • Sonstiges

Update zum Jahreswechsel: Die Möblierung für das „Bügelzimmer“ wurde am 31.12. beim Schweden geholt und auch gleich mit dem Aufbau begonnen. Im Großen und Ganzen bin ich mit der Arbeitsleistung dieses Jahr ganz zufrieden, sicher kann man  immer mehr machen, aber jeden Samstag und fast den ganzen Urlaub möchte man dann doch nicht mit dem rumwerkeln verbringen.

Update Ende September: Das Gartenhaus ist bereit für die Weihnachtsbeleuchtung, man muss nicht mehr knapp 1,90m sein um das Garagentor ohne Fernbedienung zu öffnen 🙂

Update Mitte Juli: Es zieht sich ganz schön.

Update Ende Mai: Einiges ist schon geschafft, aber das Jahr ist auch schon fast halb rum

 

Erschreckende Erkenntnis: So ein Haus wird irgendwie nie fertig 😉

Offene ToDos sind auf alle Fälle reichlich vorhanden:

  • Aussenbereich
    • Fertigstellung Elektrik Gartenhaus
    • Fertigstellung Elektrik Garage
    • Hängeleisten Garage
    • Abschlussblech Boden Garage
    • Fahrradhalter Garage
    • Fertigstellung Pflasterarbeiten
    • Unkrauthemmenden Pflastersand einfugen
    • Mulch auffrischen
    • Terasse auf Garage bauen
    • Geländer für Garage
    • Abdichtung Garage prüfen
    • Brandschutztür Garage weiß lacken
    • Gleichschliessende Schliesszylinder in Aussentüren verbauen
  • Innenbereich
    • Beschichtung Boden Werkstatt
    • Schränke Werkstatt
    • Neue Esszimmerlampe 120cm
    • Lampe Kellerbad
    • Schrank auf Vorsatz Kellerbad
    • Lampe Technikraum
    • Möblierung „Bügelzimmer“
    • Garderobenbereich EG (Spiegel, Schuhablage)
    • Wäscheabwurf
    • Zentralstaubsauger
    • „Garderobe“ Keller bei Besta
  • Nutzgarten
    • Kompost umziehen in Nichtsichtbereich
    • Rankgerüst Beeren
    • Neuaufbau Hochbeete in schön
    • Zucchini pflanzen
    • Kürbis pflanzen
    • Tomaten pflanzen
    • Kohlrabi pflanzen
    • Salat pflanzen
    • Zucchini umsetzen
  • Sonstiges
    • Pritschenhochlader Anhänger kaufen

Und wie immer ist man gespannt, wieviel man von den ganzen Sachen am Ende des Jahres geschafft hat.

Vergangenen Mittwoch bekam ich einen Anruf, dass der Hänger nun angekommen und der Brief heute noch mit der Post an mich geschickt wird. Das hat mir gut gepasst, den Hänger noch vor Ostern in Empfang zu nehmen. Die Lieferzeit betrug knapp 4 Wochen. Also schnell das Geld organisiert, ich wollte es ja eigentlich vor Abholung überweisen und am Gründonnerstag auf die Post gewartet. Die Postlerin kam auch schon kurz nach 10:00 Uhr mit dem KFZ-Brief und der 100er Zulassung. Ich hatte sie erst in der Mittagszeit erwartet. So konnten der Junior und ich aber noch vor dem Mittagessen zur Zulassungsstelle ins Landratsamt.

Zulassung mit Wunschkennzeichen und das Kennzeichen besorgen ging sehr flott, so dass wir bei den goldenen Bögen dinieren konnten. Gegen 13:30 Uhr waren wir dann beim Hängermarkt. Dort war man etwas verwundert, dass wir schon auf der Matte standen. Leider war der Hänger noch nicht abgeladen und die Plane musste noch montiert werden. Also haben wir die Zeit bis 1530 noch totgeschlagen. Mir fiel dann gleich auf, dass der Hänger doch nur 6 statt der gewünschten 8 Anbindepunkte hatte. die wären zwar schön gewesen, aber sind nun auch nicht kriegsentscheidend. Der Rechnungsbetrag wurde einfach um die Differenz gekürzt ud nach der Bezahlung konnte wir das gute Stück gleich mitnehmen. Bei Gelegenheit muss ich noch ein paar Bilder machen.

Der Hänger war seitdem auch schon 2mal im Einsatz zum Rindenmulch holen. Geht viel schneller als die 60l Säcke ins Auto zu wuchten, daheim abzuladen und ans Ziel zu bringen. Der Fiskars Schneeschieber ist fürs Mulchabladen übrigens ideal.

Für den Mulch oder andere leichte Schüttgüter wünsche ich mir noch die Bordwanderhöhung, die mit knapp 600 EUR aber doch einen recht knackigen Preis hat. Da der Erdenmarkt auf dem Weg ins Büro liegt ist eine zusätzliche Fahrt aber kein großer Umweg.

Von den Todos 2016 kann zumindest der letzte Punkt schonmal gestrichen werden.

Letzten Samstag 27.2. haben wir beim AM Auto-Anhänger-Markt in Würzburg Heidingsfeld einen Hänger bestellt.

Es ist ein Saris PS Compact 140 geworden mit folgenden Features und Extras

  • 1-Achser
  • Hochlader
  • 1400 kg zGG
  • 2,55×1,35m Ladefläche
  • 13 Zoll-Räder
  • Automatik-Stützrad
  • Spannverschlüsse (Extra)
  • zusätzliche Anbindepunkte (8 statt 6, Extra)
  • 100km/h Zulassung mit entsprechenden Stoßdämpfern (Extra)
  • Flachplane in RAL 7024

Jetzt heisst es erstmal 3-4 Wochen warten, dann zulassen, bezahlen und abholen.

Ein paar ordentliche Spanngurte liegen schon zuhause. Mit der Zeit wird evtl. noch das ein oder andere Zubehör nötig sein, z.B. Staubox oder Netz. Das sieht man aber und sind keine großen Investitionen mehr.

 

Aber brauchen tut man sie auf einem Hanggrundstück trotzdem.

Vor einer guten Woche liess ich die Hälfte der Lithonplus Vino Mur Muschelkalkmix Betonsteine anliefern. 12 Paletten, etwas über 15to.

Unter der Woche wurde dann die erste Reihe eines Teilstücks, ca. 13,5m von insgesamt 33m, angelegt.

Am Samstag habe ich dann mit starker Hilfe meines Schwagers die erste Mauer soweit möglich auf die Zielhöhe gebracht. Das waren bislang 5 Paletten. Alles wurde mit Mittelbettkleber verklebt. Um das Mauerstück fertigzustellen ist nochmal mehr als eine Palette notwendig.

Natursteine hätte ich hübscher gefunden, aber für Betonsteine finde ich sie ganz anpsrechend. Man kann diese gleichmäßigen Steine einfach viel leichter verarbeiten. DIe Zeitersparnis ist da schon enorm.

Mauer1

Unser Garten – ein Thema für sich.

Bedingt durch die Hanglage haben wir auf unserem Grundstück eine Höhendifferenz von 6,06m vom tiefsten zum höchsten Punkt zu überwinden. Zum Glück haben wir ja Leute in der Verwandschaft, die eine entsprechende Ausbildung haben um das Beste aus dieser Situation herauszuholen.

So durfte unser Schwager einen Plan erstellen und wir entschieden uns den Garten nach seinen Vorgaben zu terrassieren. Das ergab zwar fast nochmal so viel Aushub wie er fürs Haus nötig war, aber was nützt der größte Garten, wenn man ihn nicht nutzen kann.

So wurde dieses Jahr zwischen den Regenwochen nochmal der Platz für die Terasse per Bagger begradigt, mit der Rammax verdichtet und Mineralbeton als Unterbau eingefüllt.

Nachdem es jetzt endlich wärmer und trockener wurde, kamen die Gräben für die Mauer und der Oberboden an die Reihe.

Pano-wide-20130608

Ich habe mir flugs zu meiner selbst zum Geburtstag geschenkten EOS 650d noch einen entsprechenden Intervallgeber besorgt. Ich stehe einfach auf Zeitrafferaufnahmen. Leider etwas spät bestellt, kam der Intervallgeber auch erst am Samstagmittag und da waren die Arbeiten schon relativ weit fortgeschritten waren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen