Mal wieder richtig gute Neuigkeiten.

Der Fliesenleger/Tapezierer/Verputzer hat heute auf unser Verlangen eine Feuchtigkeitsmessung des Estrichs gemacht. Bestellt war eine CM-Messung, da er die Markierungen der Estrichleger aber nicht gefunden hat wurde wohl nur elektronisch gemessen. Nach dem was ich jetzt recherchiert habe sind das nur ungenaue Schätzeisen egal wieviel sie kosten.

Geplant war eigentlich am Wochenende das Laminat im Dachgeschoß zu verlegen. Bei Werten von 6-7,x% Restfeuchte geht das natürlich nicht. Der Stararchitekt geht nicht ans Handy und reagiert nicht auf Mails. Wir sind kurz davor, einen Sachverständigen einzuschalten.

Kommentieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.