Das „Gästezimmer“ war mal der Raum in dem die Wäsche getrocknet wurde. Irgenwann haben wir dann beim Schwedischen Möbelhaus ein Besta, 2 Pax in unterschiedlichen Größen sowie ein Gästebett erstanden. Alles in weiß, wie die Wände. Trotz des Eiche-Laminats wie im OG wirkte der Raum sehr steril.

 

Nun habe ich die letzten Tage ein Eckregal mit unsichbarer Aufhängung aus Eiche-Leimholz 18mm (von Obi) gebaut. Natürlich bin ich bei der Anprobe im Zommer dann an der Wand hängen geblieben und habe die Tapete mitgenommen. Glücklicher weise konnte das Mißgeschick mit einer der Eiche-Bilderleisten kaschiert werden. Auch mit unsichtbarer Aufhängung. Dank 3D-Drucker sind die Aufhänger für die 20mm Löcher schnell selbst gedruckt. Die gehen ja sonst auch richtig ins Geld.

Ausserdem passt jetzt noch der DIY-Bluetooth Lautsprecher mit Eiche-Front gut dazu. Darin arbeitet eine kleine 2x25W Platine an einem 24V-Netzteil mit 2 Visaton FRS 7 4 Ohm. Eigentlich war das Kästchen ein Test für Gehrungen auf der Tischkreissäge, mit ein wenig Sonofil klingt der Kleine sogar ganz passabel und kann auch richtig laut. Alles geölt mit Festool Heavy Duty.

Das Ergenis kann sich doch sehen lassen:

 

Kommentieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen